Sizilien, Liparische Inseln & Malta

Yachtcharter Sizilien & Liparische Inseln

Segeln Sie zwischen Vulkanen und zauberhaften Inseln

Sizilien ist sowohl für seine Naturschönheit als auch für die vielen kulturellen Einflüsse durch seine Eroberer wie z. B. Griechen, Araber und Spanier bekannt. Das bekannteste Segelgebiet Siziliens sind die Liparischen (Äolischen) Inseln, welche nach dem griechischen Gott des Windes "Eolis" benannt wurden. Ideale Ausgangspunkte sind Portorosa, Capo d'Orlando und Milazzo sowie vom Festland aus Tropea.

Die Liparischen Inseln, auch liebevoll die sieben Schwestern genannt, sind ein sehr abwechslungsreiches Segelgebiet. Die Region ist optimal für Wanderungen, aber auch die Unterwasserwelt lässt Herzen höher schlagen. Entdecken Sie schöne Sandstrände wie auf der Insel Lipari, wilde Vorgebirge wie auf Salina und nicht zuletzt die Vulkaninseln Vulcano und dem immer noch aktiven Stromboli. Die Distanz zwischen Portorosa zur Insel Vulcano beträgt nur ca. 15nm.

Palermo ist eine sehr pulsierende Stadt mit allen Extremen. Von hier aus startet man meist einen Törn "dem Rauch nach" in Richtung Osten zu den Liparischen Inseln oder in Richtung Westen zu den kleinen Schwestern der Liparischen Inseln - den Ägadischen Inseln.

Die Ägadischen Inseln liegen im Westen von Sizilien. Die Inselgruppe ist ein Naturreservat und besteht aus den Inseln Favignana, Levanzo und Marettimo. Hier finden Sie noch die ursprünglichere Seite Siziliens: verschlafene Ortschaften und weniger Tourismus sowie wunderschön klares Wasser.

Charter Sizilien und Malta - Revier Karte

Yachtcharter ab Malta

Die Inselrepublik Malta befindet sich ca. 50 nm südlich von Sizilien und besteht aus drei Inseln: Malta, Gozo und Comino. Die Ausgangsbasen befinden sich in der Hauptstadt La Valetta.

Malta wurde von den Karthagern, Römern, Byzantinern als auch Arabern stark beeinflusst. Die Region wurde in Punkto Religion und Brauchtümern vor allem durch die römisch-katholischen Einflüsse Süditaliens geprägt  - sprachlich hat sich Malta aber sehr eigenständig entwickelt. Bekannt wurde die Inselgruppe vor allem durch die Herrschaft des Malterordens.

Das Segelrevier ist sehr abwechslungsreich, denn landschaftlich findet man hier sowohl Steilklippen als auch Strände zum Entspannen. Besonders Schnorchler und Taucher sind hier gut augehoben, denn klares Wasser mit Riffen, Höhlen und Wracks machen die Unterwasserwelt zu einer unvergesslichen Erfahrung.                                                                                  Aber erkunden Sie auch die Hauptstadt La Valetta und lassen Sie sich dort sowohl vom kulturellen Angebot als auch vom Nachtleben begeistern.

Die Schwesterinseln Gozo und Comino sind ideal zum entspannen, schnorcheln, tauchen und wandern. Erkunden Sie die "Blaue Lagune" in Comino, die ihren Namen dem aquamarinblauen Wasser verdankt.

 

Törnvorschlag

A: 1 Woche (ca. 137 Seemeilen)
B: 13 Tage (ca. 244 Seemeilen)
C: Malta: 1 Woche (ca. 106 Seemeilen)

Klima/Wind

Sizilien: Während der Sommermonate weht ein
NW-Wind.

Malta: Es weht ein beständiger Wind mit
ca. 3–4 Bft. aus dem NO.

Durchschnittstemperaturen

Im Mai/Oktober hat es ca. 23 °C, im Juni/
September ca. 26 °C, im Juli/August ca.
29 °C.                                                                          Die Wassertemperatur beträgt im Sommer
ca. 26 °C.

Anreise/Transfer

Sizilien: Flughafen Palermo zur Marina
ca. 10 min, nach St. Agata ca. 40 min,
nach Marsala ca. 60 min.                                  Flughafen Catania nach Portorosa ca. 90 min.

Malta: Flughafen Malta zur Msida
Marina oder Grand Harbour Marina
ca. 15 min.

Charterbasen

Sizilien: Palermo, St. Agata, Portorosa,
(Liparische Inseln).

Malta: Valetta, Msida.