fbpx Skip to content

Neel Trimarane

Wählen Sie ihr Modell

Vorteile Neel

Stabilität

Ein Neel Trimaran segelt (bei entsprechendem Wind) mit dem Hauptrumpf und dem Lee-Schwimmer im Wasser. Somit hat ein Neel beim segeln immer eine leichte Lage (ca. 5-8°). Diese Lage bleibt aber auch bei viel Wind stabil! Denn der Winddruck muss bei einem Tri ja nicht "nur" einen Rumpf heben (wie bei einem Cat) sondern den Leerumpf auch unter Wasser drücken.

 

Bauweise

Im Gegensatz zu sportlichen Fahrtencats benötigen unsere Neel Trimarane keine Hightech Materialen zum Bau. Denn durch die drei Rümpfe ergibt sich eine höhere Stabilität, man muss somit nicht so extrem gewichtsreduziert bauen.
Das verringert die Baukosten und bei einer Beschädigung ist eine Reparatur deutlich einfacher.

 

Bedienung

Ein Neel Trimaran ist auf das Segeln mit kleiner Crew ausgelegt. Alle relevanten Leinen sind zum Steuerstand umgelenkt.

 

 

FAQ Neel

Ist ein Neel Trimaran im Hafenmanöver schwierig zu steuern?

Im Hafenmanöver unter Motor verhält sich ein Neel ähnlich wie eine Einrumpfyacht. Zusammen mit dem Bugstrahlruder sind Anlegemanöver nicht schwierig.
Neel Trimarane haben gleich wie Cats nur ein kleines Unterwasserschiff mit wenig Lateralfläche. Deshalb ist bei Seitenwind und ohne Fahrt im Schiff die Abdrift höher als bei einer Einrumpfyacht. Deshalb sollte beim Rückwärts anlegen immer darauf geachtet werden, dass man zumindest 2kn fahrt im Schiff hat.

 

Neel Trimarane sind teurer als ein Katamaran

Nun, hier muss man natürlich auch die Segeleigenschaften mit einrechnen. Alle Großseriencats segeln bei weitem schlechter als ein Neel. Aber hier würde man auch "Äpfel mit Birnen" vergleichen.
Einen Neel Trimaran müssen sie deshalb mit sportlichen Fahrtencats vergleichen, die ein in etwa ähnliches Segelpotential aufweisen. Wenn man hier den Komfort und Kaufpreis vergleicht wird schnell klar dass unsere Neel eigentlich relativ günstig sind.